Bubble Soccer Turnier der FV Friedrichstrasse e.V.


FV Friedrichstrasse e.V. schließt erfolgreiches Vereinsjahr ab

Am vergangenen Samstag fand die Jahreshauptversammlung der FV Friedrichstrasse e.V. statt. Nicklas Becker, Vorsitzender der Fußballvereinigung, begrüßte die zahlreich erschienen Gäste aufs Herzlichste. Nachdem den verstorbenen Vereinsmitgliedern gedacht wurde, fasste Becker in seinem Bericht die Geschehnisse im Verein chronologisch zusammen. Sein Fazit war deutlich. Ein anstrengendes aber auch durchaus erfolgreiches Jahr liegt hinter dem Verein. Seinen Worten schloss sich Dirk Stroese an, der stellvertretend für den eigentlichen Kassier Thomas Marhauser die wirtschaftliche Situation erläuterte. „Finanziell sehr gesund“ lautete das Resümee von Stroese der als Kassenprüfer ebenfalls eine makellose Kassenführung bescheinigte.

In seinem Bericht zählte Dominik Huber als Spartenleiter die sportlichen Highlights im vergangenen Jahr auf. Hierzu gehörte selbstverständlich der erstmalige Aufstieg der FV Friedrichstrasse in die Kreisliga A gemeinsam mit dem SV Weilheim in einer Spielgemeinschaft.

Im Anschluss wurde die gesamte Vorstandschaft von der Versammlung entlastet und es folgten die Neuwahlen statt, welche folgendes Ergebnis brachten: Die Vereinsführung teilen sich weiterhin Nicklas Becker und Ralf Herrmann. Becker fungiert zudem noch als Schriftführer. Als neuer Kassier wurde Peter Biesinger ins Amt gewählt. Neuer Festwart ist Dirk Stroese. In seinem Amt als Spartenleiter bestätigt wurde Dominik Huber. Da aber auf den Bereich Fußball immer mehr Aufgaben zukommen, hat sich die Vorstandschaft dazu entschieden, mit Achim Hauck eine weitere Person in dieses Amt zu wählen. Beisitzer bleiben Tobias Krüger, Sven Ott und Tobias Herrmann.

Mit Präsenten und vielen Dankesworten wurden die scheidenden Vorstandsmitglieder Peter Czudaj, Dieter Ott und Thomas Marhauser verabschiedet.

Auch bedankte sich Becker u.a. bei der Stadt Hechingen in Person von Frau Weinundbrot für die tolle Zusammenarbeit, bei Maik und Ruven Bulach für die unbürokratische Hilfe beim Hohenzollernpokal sowie bei diversen Vereinsmitgliedern.

Im Anschluss an die Neuwahlen wurde noch kurzerhand über eine komplett neue Satzung abgestimmt.

Als die Jahreshauptversammlung nach etwa 60 Minuten beendet war lud die FV Friedrichstrasse alle Anwesenden noch zu ihrer Neujahresfeier ein, wo man den Abend bei Speis und Trank den Abend gemütlich ausklingen ließ.


FVF nimmt am königlichen Weihnachtsmarkt
auf der Burg Hohenzollern teil

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ist die FV Friedrichstrasse auf dem königlichen Weihnachtsmarkt der Burg Hohenzollern vertreten.

Im Burggarten werden diverse Holzschnitzereien angeboten.

Die FVF ist nur am ersten Wochenende 25.11.16 - 27.11.16 mit ihrem Stand vor Ort.

Genaueres zum Weihnachtsmarkt kann der Homepage der Burg Hohenzollern entnommen werden.


Bisinger Weihnachtsmarkt

Schon fast traditionell nimmt die FV Friedrichstrasse auch in diesem Jahr wieder am Bisinger Weihnachtsmarkt teil.

Vor dem Bisinger Reisebüro werden am 04.12.16 neben der beliebten Gulaschsuppe und dem Glühwein auch Holzschnitzereien angeboten.

Wir würden uns sehr über euren Besuch freuen!

 


SV Rangendingen gewinnt HZ Pokal 2016 der FV Friedrichstrasse

Vier Tage lang spielten die Mannschaften unterm Zoller nun im Hechinger Weiherstadion. In teils hochklassigen Spielen wurden die zahlreichen Zuschauer bestens unterhalten. Insgesamt waren am Turnierwochenende etwa 1200 Besucher im Weiherstadion. Am Ende stand mit dem SV Rangendingen der verdiente Turniersieger fest. Im Finale gegen den FC Grosselfingen siegte die Elf von Trainer Gasparovic mit 3:1.

Das Spiel um den dritten Platz konnte der FC Wessingen im Elfmeterschießen gegen den TSV Boll für sich entscheiden.

Ralf Hermann, stellvertretender Vorsitzende des Ausrichters und Verantwortlicher für den Turnierablauf, lobte die Fairness der Spieler und war froh, dass es am Ende keine ernsthaften Verletzungen gab. Insgesamt bilanzierte er 61 Tore in 18 Spielen.

Auch Nicklas Becker war am Sonntag Abend zwar erschöpft, aber auch glücklich. Funktionierte doch auch das ganze "drum herum" reibungslos und es konnten seines Wissens nach alle Gäste zufrieden gestellt werden. Etwas schade fand er nur, dass die SG Weilheim Friedrichstrasse bereits im Viertelfinale am späteren Finalisten aus Grosselfingen scheiterte.

Im nächsten Jahr findet das Turnier in Rangendingen statt. Jedoch bereits am ersten Juli Wochenende von 6.7.17 bis 9.7.17. Dies haben die Verantwortlichen der Hohenzollernpokalgemeinschaft am Donnerstag Abend beim Funktionärsempfang so entschieden. Auch wurde ohne Gegenstimme dafürgestimmt, dass der neue Turniermodus, welcher in diesem Jahr erstmals getestet wurde, so auch zukünftig gespielt wird.

Nicklas Becker bedankte sich im Rahmen der Siegerehrung nicht nur bei Sponsoren, Zuschauern, Mannschaften und dem DRK, sondern besonders auch bei den vielen Helfern, welche das gesamte Turnierwochenende über hervorragende Arbeit geleistet haben.

In diesem Sinne gratuliert die FV Friedrichstrasse dem Turneirsieger aus Rangendingen zum Erfolg beim HZ Pokal 2016. Wir freuen uns auf nächstes Jahr!


Guido Medori wird neuer Trainer der SG Weilheim Friedrichstrasse in der Kreisliga A.

Sukzessive arbeitete sich die SG Weilheim Friedrichstrasse unter ihrem Trainer Peter Burkhart in den vergangenen Jahren in der Tabelle nach oben, bis in diesem Jahr der Aufstieg in die Kreisliga A geschafft wurde. Am Höhepunkt verabschiedete sich nun der Erfolgstrainer. Sein Nachfolger wir Guido Medori aus dem Bereich Sonnenbühl. Medori ist 49 Jahre alt und bringt jede Menge fußballerische Erfahrung mit. Zu seiner aktiven Zeit war der defensive Mittelfeldspieler viele Jahre in der Bezirks- und Landesliga bei Göppingen, Frickenhausen und Nürtingen unterwegs. Erfahrungen als Trainer sammelte er bereits in Mittelstadt und bei der FV Friedrichstrasse, wo er als Spielertrainer aktiv war. „Wir haben bei der Trainersuche mit mehreren möglichen Trainern gesprochen. Die Erfahrung von Guido Medori und seine Vorstellung bzgl. des Trainings- und Spielbetriebs haben uns letztendlich überzeugt, so dass wir uns einstimmig für seine Verpflichtung entschieden haben“, so Ingo Kolodzey, Vorstand Sport des SV Weilheim. Medori legt sehr viel Wert auf Disziplin, Teamgeist, aber vor allem auf das Spielsystem und die dazugehörigen taktischen Grundlagen. „Ich habe die Mannschaft bereits einige Male beobachten können und ich denke, dass in der Mannschaft sehr viel Potential steckt. Ich freue mich auf diese neue Aufgabe!“ Auf die Frage des Saisonziels zeigt sich der Optimismus des neuen Trainers. „Nichtabstieg ist mir zu wenig, ich möchte mit der Mannschaft einen gesicherten Mittelfeldplatz belegen“. Auch Nicklas Becker, Vorstand der FV Friedrichstrasse ist mit der Verpflichtung von  Medori zufrieden: „Ich kenne ihn schon etwas länger. Sein Engagement ist immer bei 100 Prozent, ebenso wie sein Ehrgeiz. Auch seine Art  individuell auf Spieler einzuwirken wird uns sicherlich  weiterbringen!“ Medori wird sein erstes Training am 06.07.2016 leiten.


SG Weilheim Friedrichstrasse feiert Meisterschaft  

Im Jahr 2011 taten sich die Hechinger Vereine des SV Weilheim und der FV Friedrichstrasse zusammen und gründeten die SGM SV Weilheim / FV Friedrichstrasse. Nach nun 5 Jahren harter kontinuierlicher Arbeit konnte die Mannschaft am vergangenen Wochenende vorzeitig die Meisterschaft in der Kreisliga B3 feiern. Stetig ging es in den letzten Jahren für die SG in der Tabelle aufwärts. In diesem Jahr war die Mannschaft dann derart zusammengewachsen und eingespielt, dass sie sich für die harte Arbeit in den verganenen 12 Monaten belohnte. War das Ziel der SG zu Beginn der Runde noch so lange wie möglich oben mitzuspielen, wurde der Aufstieg spätestens zur Winterpause als neue Zielrichtung ausgegben. Mit dem FC Schmieden hatte die SG den größten Konkurrenten. Doch mit dem 3:0 Auswärtserfolg bei den Balingern stellte die junge Mannschaft frühzeitig die Weichen und verschaffte sich ein kleines Polster, was nun bereits einen Spieltag vor Schluss zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisliga A reichte. Mit dem Abpfiff des Heimspiels gegen den FV Bisingen 2 (9:2 Sieg) gab es kein Halten mehr. Bierdusche, Jubelgesänge, Danksagungen und einfach nur Feiern prägte den Sonntag Nachmittag in Weilheim. Ist es doch für den SV Weilheim seit 30 Jahren die erste Meisterschaft, für die FV Friedrichstrasse sogar die erste.

FV Friedrichstrasse beim Hechinger Fasnetsumzug
 

Am 09.02.2016, am Fasnetsdienstag, fand der traditionelle Fasnetsumzug in Hechingen statt. Wie schon in den vergangenen Jahren versorgte die FV Friedrichstrasse die Gäste mit einem eigenen Stand mit Speisen und Getränken. Trotz des misserablen Wetters kamen diverse Zuschauer und stärkten sich bei Gulaschsuppe, Schupfnudeln und Roter Wurst. Der obligatorische Glühwein durfte neben dem Bier und antialkoholischen Getränken natürlich auch nicht fehlen.

Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle unseren fleißigen Helfern und Michele Medori, welcher uns von seinem Modeladen Bella Moda aus mit Strom und Wasser versorgte.


Ein Urgestein der FV Friedrichstrasse verabschiedet sich

 

Mit Hubert Basso verabschiedete sich am 23.01.2016 im Rahmen der Generalversammlung ein Urgestein der FV Hechingen Friedrichstrasse e.V. aus dem funktionellen Bereich. Hubert Basso, der seit fast 40 Jahren das Vereinsleben der FVF prägte, geht in den wohlverdienten Ruhestand.

Als Mitglied der legendären Meistermannschaft des FC Hechingen führte ihn sein Weg als Spielertrainer zur FVF. Dieses Amt bekleidete er beinahe 20 Jahre, ehe er in die AH Mannschaft wechselte. Noch während seiner aktiven Karriere fungierte er als Schriftführer in der Vorstandschaft. 2006 übernahm er das Amt des 1. Vorsitzenden von Walter Gerstenäcker.

Wir wünschen unserem Hubert in seinem Ruhestand alles Gute!


Nicklas Becker neuer Vereinschef - Ralf Herrmann als Stellvertreter

 

Im Rahmen der Generalversammlung der FV Hechingen Friedrichstrasse e.V. am 23.01.2016, welche im Rapphof in Hechingen stattfand, wurde eine neue Führungsriege ins Amt gewählt.

Nach den Berichten des Vorstandes, des Kassiers, der Kassenprüfers und des Spartenleiters wurden Mitglieder der alten Vorstandschaft verabschiedet. Dies waren Nihat Kaplan, Siggi Manz und Hubert Basso (siehe gesonderter Bericht).

Die Neuwahlen leitete Ehrenvorsitzender Walter Gerstenäcker. Einstimmig wurde die gesamte Vorstandschaft entlastet, ehe es zu den Neuwahlen kam. Die Mitglieder wählten ihre neue Vereinsführung wie folgt:

1. Vorsitzender       Nicklas Becker
2. Vorsitzender       Ralf Herrmann
Schriftführer          Nicklas Becker        
Kassier                  Thomas Marhauser
Festwart                Ralf Herrmann
Spartenleiter          Dominik Huber
AH Leiter               Gerhard Beilard
Beisitzer                Sven Ott
                             Dirk Stroese
                             Tobias Herrmann
                             Dieter Ott
                             Peter Czudaj
                            Tobias Krüger

Der alte und Neue Vorstand: Nicklas Becker und Hubert Basso

Als Kassenprüfer wurden Walter Gerstenäcker und Siggi Manz bestimmt.



Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!